balls
Facebook Youtube Xing Google+

Menu
öffnen
schliessen

3D Lageerkennung von Aluminium Guss Motorblöcken

Qualitätssicherung

Das System ermittelt die 3D-Koordinaten von Motor-Rohguss-Teilen und gibt sie an einen Roboter weiter, der die Teile aufnimmt und an ein Transportsystem weiterreicht.
Die verschiedenen Typen der Rohgussteile werden in Kokillen gegossen.
Hierbei treten Sandreste und verschiedenste Angusszungen und damit sehr unterschiedliche Oberflächen beim gleichen Gusstyp auf.
Nach dem Guss werden die bis zu 300° C heißen Rohgussteile durch Worker auf einem Gondellift abgelegt.
Bedingt durch die unterschiedlichen Oberflächen und Formunterschiede, variiert die Position der Teile auf dem Träger bis zu einer Lagetoleranz von 10 cm in 2 Achsen Richtung und einer Dreh- und Höhentoleranz von bis zu 7 cm.

Das Bildverarbeitungssystem ist in der Lage, diese Abweichungen auszugleichen und die genaue 3D-Lageinformationen zu ermitteln.
Dabei wird die Gondel vor das Bildverarbeitungssystem gefahren und anhand von Transpondern der Gusstyp identifiziert.
Es werden verschiedene Typen geprüft, die vom Roboter verschieden zu behandeln sind.
Der Produkttyp wird durch eine Profibus Schnittstelle (DP Slave) an das BV-System übergeben.
Der Prüfbereich wird mit Hochfrequenz-Leuchtstofflampen mit diffusem Licht gleichmäßig ausgeleuchtet und mit Hilfe von 4 Kameras, die oben und an den Seiten installiert sind, eine 3D-Lageerkennung durchgeführt.
Die Position wird anschließend durch das Profibus-Interface an das 6-Achsen-Koordinatensystem des Knickarmroboters übermittelt.
Für eine genaue Positionserkennung wird mit Hilfe eines Eichteils eine Kalibrierung der Kameras durchgeführt.

Technische Daten: 
  • Bauform: IP54 Schaltschrank mit Peltier-Kühler
  • System: PC basierendes BV-System mit Win XP
  • Kameras: 4 FireWire Kameras im IP54 Schutzgehäuse
  • Beleuchtung: diffuse Hochfrequenz-Leuchtstofflampen
  • Messzeit: bis ca. 2 s (abhängig von Position und Zustand des Prüfteils)
  • Positionserkennungsgenaugkeit ca. +/- 2 mm in allen Achsen
  • SPS/ Roboter Schnittstelle: Profibus DP (Slave)

Branche: 
Automobil
Aufgabenstellung: 
Messen
Positionieren
Automatisierung: 
vollautomatisch
Anlagentyp: 
Lösung zur Integration
Produktgröße: 
650mm
Messverfahren: 
Bildverarbeitung
3D Messung
Teile pro Minute: 
6.00