balls
Facebook Youtube Xing Google+

Menu
öffnen
schliessen

Dauerlauftester

Qualitätskontrolle

Der Dauerlauftester prüft die Lebensdauer von Geschwindigkeitsreglern in akkumulatorversorgten Arbeitsgeräten, wie z. B. Bohrmaschinen.
Jedes Modul ist als Doppeltester ausgelegt, der unabhängig je zwei Geschwindigkeitsregler im Dauerlauf testen kann.
Das kontrollierte Drücken der Regler erfolgt über zwei Schrittmotorachsen, wobei die Motoren der Geräte über künstliche Lasten simuliert werden (ohmisch induktiv bis 100A/30V).
Pneumatikzylinder übernehmen die Umschaltung von Rechts- auf Linkslauf und umgekehrt.
Für jeden zu prüfenden Regler ist ein eigener Steuerrechner integriert, der den Ablauf überwacht und die Messwerte erfasst.
Die Testablaufsequenzen sind über eine Soft-SPS im integrierten Steuerrechner frei programmierbar.
Es erfolgt eine regelmäßige gezielte Abspeicherung aller relevanten Prüfdaten.

Je nach Anforderung bilden mehrere Module eine Prüflinie, deren Steuerrechner über ein Netzwerk mit einem Hostrechner verbunden sind.
Über den Hostrechner erfolgt die Messauswertung und die Überwachung der einzelnen Module. Auch eine Offline-Programmierung der Module, sowie die Verwaltung der Prüfprogramme ist über den Hostrechner möglich.

Technische Daten: 
  • Monitor zu graphischen Datenausgabe
  • Tastatur und Trackball zur Programmierung
  • Multiplexer zur Umschaltung der Rechner

Je Testeinheit:

  • PC kompatibler Testrechner mit programmierbarer Steuersoftware (Soft-SPS)
  • Eine vom Testrechner kontrollierte Motorachse mit verschiedenen Sicherheitsüberwachungen
  • Vier analoge Eingangskanäle an A/D-Wandler (Strom, 2x Temperatur, Spannung)
  • Zwei analoge Steuerausgänge an D/A-Wandler zur Steuerung der DC-Netzteile
  • Je 3 digitale Steuerein- und ausgänge
  • Frei programmierbare Prüflasten und Spannungen (bis 30V/100A)
  • Fahrgeschwindigkeiten / Beschleunigungen und Wege frei programmierbar
  • Automatische Dokumentation der Prüfergebnisse 6 Unabhängige Watchdog-Einheit
  • Verschiedene Prüfaufbauten adaptierbar
  • Statisitische Auswertung nach Fehlerklassen
  • Einfache und schnelle Umrüstung zwischen verschiedenen Reglern und Prüfabläufen

Hostrecher:

  • Überwachung, Visualisierung und Auswertung der Messergebnisse, Ausdruck des Grafikbildschirms
  • Netzwerkverbindung aller Module und des Hostrechners
  • Offline Erstellung von Prüfprogrammen

Branche: 
Automobil
Halbleiter
Sonstige
Aufgabenstellung: 
Prüfen
Dokumentieren
Automatisierung: 
halbautomatisch
Anlagentyp: 
Komplettanlage
Produktgröße: 
100mm
Messverfahren: 
Taktile Messung
Elektr. Messung
Teile pro Minute: 
1.00