balls
Facebook Youtube Xing Google+

Menu
öffnen
schliessen

Werkstückträger Bestückungskontrolle

Vollständigkeitsprüfung

Das Inspektionssystem überprüft mittels 2 Kameras und 2 Beleuchtungen in einer Linie bis zu 2 x 96 Nester in einem Werkstückträger (WT) auf Anwesenheit der einzelnen Bauteile und vollständige Ausspritzung von Kunststoff-teilen.
Jede Kamera ist mit einer indirekten diffusen Spezial-Beleuchtung ausgestattet.
Die Komponenten werden in den WT eingelegt. Nach dem Einfahren des WT's erfolgt die Prüfung automatisch mit 2 Kameras innerhalb von 0,6 Sekunden.
Zur Beschleunigung wird jedes mal nur ein Teil der Nester stichpunktartig geprüft.
Es können von der Maschine über ein SPS Interface je zwei verschiedene Prüfprogramme aufgerufen werden.

Die Prüfmethoden für die einzelnen Kameras werden vom Benutzer konfiguriert.
Beim Prüfvorgang werden die Kamerabilder nacheinander mit der ihnen zugeordneten Beleuchtung ausgewertet.
Das Ergebnis der Überprüfung wird am Bildschirm zur Kontrolle angezeigt.
Falls ein Fehler auftritt, stoppt die Messung bei der entsprechenden Kamera und das aufgenommene Bild wird am Monitor angezeigt.
Die Parametrierung der einzelnen Messpositionen erfolgt mittels eines Trackballs.

Technische Daten: 
  • Grauwert - Bildverarbeitung mit 256 Graustufen
  • BV-System mit 3 frei konfigurierbaren und kombinierbaren Messmethoden
  • Grafische Bedienoberfläche mit automatischer Benutzerführung
  • Einfache Parametereinstellung über einen Trackball
  • 2 Kameras und 2 indirekte Beleuchtungen
  • Bis zu 3 verschiedene Prüfprogramme
  • Fehlervisualisierung auf dem Bildschirm
  • Messzeit 0.6 Sekunden für 2 Kameras
  • Potentialfreie SPS Interface
  • Kompakt ZVIS2400 Gehäuse zur Versorgung der Beleuchtung und der Kameras
  • Offline-Programmierung mit PC-kompatiblem Rechner

Branche: 
Kunststoff
Sonstige
Aufgabenstellung: 
Prüfen
Automatisierung: 
halbautomatisch
Anlagentyp: 
Komplettanlage
Produktgröße: 
10mm
Messverfahren: 
Bildverarbeitung
Teile pro Minute: 
192.00